„Jessas, da kimmt noch oans“ – Katia Mann in Feldafing

So sitze ich denn in einem abgelegten Kleid von Katja, von unten dringen die Klänge von Wagner-Musik, die Klaus dem Klavier entlockt, zu mir, auf dem Nebenbalkon links nimmt die hübsche lungenkranke Griechin italienische Stunde und rechts hustet der Regierungsrat aus Kassel.

schreibt Hedwig Pringsheim an Maximilian Harden im August 1912. Es ist der erste einer Reihe von Briefen von Katia Manns Mutter und sie bilden den Auftakt  zu einer unterhaltsamen Reihe neu edierter Briefe Katia Manns aus dem Schweizer Sanatorium, den sogenannten Rehherz-Briefen. Ein weiterer Abend mit Dirk Heisserer um die Frauen der Familie Mann, und auch diesmal steht Katia Mann im Mittelpunkt:

Freitag, 29. Juli Sommerfest des Thomas-Mann-Forums
ab 18.00 Uhr Empfang auf der Terrasse des Hotels Elisabeth in Feldafing,
19.00 Uhr „Jessas, da kimmt noch oans“ –
Katia Mann und die Ihren in Feldafing

Lesung aus ihren Memoiren und aus den Rehherz-Briefen
mit Julia Cortis und Dirk Heißerer.

Katharina Pringsheim kam am 24. Juli 1883 in Feldafing in einer Dependance des Hotels Kaiserin Elisabeth als unerwarteter Zwilling zur Welt. Wir nehmen dieses Ereignis zum Anlass, in einer zweiten Lesung aus den Rehherz-Briefen die familiären Aspekte in den neu aufgefundenen Briefen hervorzuheben. Die Neuausgabe der Rehherz-Briefe soll zum Sommerfest vorliegen und stammt von Inge Jens und Dirk Heißerer.

Unter info@tmfm.de kann man sich zu dieser Lesung anmelden, ebenso zum anschließenden Buffet (ohne Getränke 35€) im Hotel Kaiserin Elisabeth.

Jens_Heißerer 5989-6 für Cortis 700pix (1)

 

Schreibe einen Kommentar