„Ich bin wieder möglich!“ Ein Blick auf Herbert Achternbusch

Lesung und Gespräch am Freitag, 24. April 2020 um 19 Uhr

Ab 15. März läuft in Burghausen die Fotoausstellung „Barbara Gass: Herbert Achternbusch. Fotografien aus 30 Jahren” im Haus der Fotografie.

Über 30 Jahre hat die Münchner Fotografin Barbara Gass das Leben und Werk des Dichters, Dramatikers, Fimemachers und Malers Herbert Achternbusch mit ihrer Kamera begleitet. In vielen Filmen hat sie selbst mitgespielt und die Dreharbeiten als Setfotografin dokumentiert. Im Gespräch mit ihr blicke ich näher auf den Menschen und Künstler, auf die Zusammenarbeit mit ihm und lasse das „Münchner Original“ Herbert Achternbusch in seinen Texten, in Romanauszügen und Gedichten selbst ausführlich zu Wort kommen.

Fotos © Barbara Gass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.