Julia-Cortis-about

About
Julia Cortis

Seit 2006 leihe ich meine Stimme den weiblichen Figuren in Hörfunk- und Fernsehbeiträgen verschiedener Sender und spreche Nachrichten in den Hörfunkprogrammen des Bayerischen Rundfunks. Zudem werde ich bei Lesungen (von männlichen und weiblichen Autoren oder Dichtern) und Performances engagiert und veranstalte selbst musikalische Literaturabende, moderiere Veranstaltungen und Konzerte.
1969 als zweite Tochter eines Engländers und einer Münchnerin im Badischen geboren, stand nach der Musik die Sprache und das Sprechen im Mittelpunkt, auf der Theaterbühne genauso wie als Autorin, Projektleiterin und Referentin beim Goethe-Institut. In meinen eigenen Programmen und beim Unterrichten suche ich den befreiten Klang in Wort, Stimme und Bewegtheit.

VOICE

Viel Erfahrung habe ich auf den Gebieten (in deutscher und englischer Sprache):
Audioguides für Museen und Ausstellungen
Kommentarsprechen Fernsehen
Literatur und Lyrik
Nachrichten Hörfunk
E-Learning
Hörbuch
Voice Over Fernsehen/Hörfunk
Web-Training

Bei folgenden Sendern:
ARTE
Bavaria Film
Bavaria Interaktiv
Bayerischer Rundfunk (Bayern 2, BR Klassik, B5 aktuell)
Bayerisches Fernsehen
Deutschlandradio
Deutschlandfunk
SWR
WDR
ZDF

Auftraggebende Institutionen und Firmen (Auswahl):
Antikensammlungen München
AUDI Ingolstadt
Glyptothek München
Goethe-Institut e.V. (Zentrale)
IHK München und Oberbayern
Klett Schulbuchverlag
Langenscheidt KG
Literaturhaus München

WORD

Als Sprecherin und Schauspielerin werde ich für Lesungen aller Art gebucht. Eigene Lesungen veranstalte ich Solo oder gemeinsam mit anderen Künstlern: Birgitta Eila (Pianistin), Tuija Komi (Sängerin), Anatol Regnier (Autor, Gitarrist), Stefan Straubinger (Bandoneonist, Allroundkünstler an der Drehleier), den Künstlern des Seerosenkreises und Christoph Well (Well-Brüder). In meiner Reihe „WeinLese“ (in La Cantina, München) erkunde ich Literatur und Lyrik bestimmter Gegenden wie etwa Wien, Österreich, Piemont, Toskana, Brasilien, Argentinien, Finnland, oder widme mich ausgesuchten Künstlern und Autoren (etwa Virginia Woolf, Katherine Mansfield, Charlie Chaplin, Christian Enzensberger, Johann Wolfgang von Goethe, Thomas Mann).
Schreiben für’s Sprechen und Schreiben für’s Lesen – ein weites Feld, auf dem ich mich mit eigenen Texten und Beiträgen tummele oder mich der Redaktion von Texten anderer Autoren widme.

Zusammenarbeit Lesungen und Moderationen (Auswahl):
Deutsches Theatermuseum
Evangelische Akademie Tutzing
Filmfest München
Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e.V.
Goethe-Institut e.V.
Goethe-Gesellschaft München und Weimar
Internationale Kinder- und Jugendbibliothek
Literaturhaus München
Memorial Deutschland e.V.
Stadtarchiv München
Stiftung Lyrik Kabinett
Thomas-Mann-Forum München
Verein Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.

COACHING

Beim Unterrichten habe ich die Person und ihre Persönlichkeit im Blick. Dabei spielt der Körper eine wichtige Rolle, er ist unser Instrument, das wir erlernen, üben und bespielen. Erst durch eine ungehinderte Durchlässigkeit kann meine Stimme aus allen Resonanzräumen des Körpers schöpfen, ihren Weg finden und ihre ganze Schönheit entfalten. Präzision im Sprechen geschieht dann schließlich über den klaren Gedanken, die eindeutige Haltung und unterstützende Techniken. In meinen Kursen und Workshops, die ich auf deutsch und englisch anbiete, bewegen wir uns nicht nur, wir sind auch bewegt, denn wir sind innerlich und äußerlich beteiligt.